+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rechtsextreme Veranstaltungen

Inneres/Antworte - 23.12.2013 (hib 532/2013)

Berlin: (hib/STO) Im dritten Quartal dieses Jahres ist es bundesweit zu 45 Veranstaltungen von Rechtsextremisten mit überregionaler Teilnehmermobilisierung gekommen, die der Bundesregierung bekannt geworden sind. Darin enthalten sind auch diejenigen NPD-Veranstaltungen, bei denen eine Mobilisierung von mindestens 20 Teilnehmern bekannt geworden ist, wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/163) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/92) schreibt. Danach hatte die NPD zur Bundestagswahl beziehungsweise der NPD-Landesverband Bayern zur dortigen Landtagswahl „eine Vielzahl von (Kleinst-)Kundgebungen durchgeführt“.