+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Koalition will Prämie für den ersten Hektar

Ernährung und Landwirtschaft/Gesetzentwurf - 15.01.2014 (hib 023/2014)

Berlin: (hib/EIS) Die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD haben einen Gesetzentwurf zur Gewährung einer Umverteilungsprämie für das Jahr 2014 (18/282) vorgelegt. Damit macht die Koalition von der EU-Verordnung Nr. 1310/2013 Gebrauch, die national die Möglichkeit eröffnet, Prämien zugunsten der ersten Hektarfläche zu gewähren. Hintergrund des Entwurfs ist die im Rahmen der Reform der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik beschlossene Änderung des Systems der Direktzahlungen, die bereits Auswirkungen auf das laufende Jahr hat. Demnach würden kleine Betriebe vom Wegfall von Freibeträgen und durch Zahlungskürzungen deutlich stärker belastet als mittlere und größere Betriebe. Mit dem Gesetzentwurf soll die Belastung gemindert werden.