+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Libyen-Mission

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 20.01.2014 (hib 028/2014)

Berlin: (hib/AHE) Nach der Entwicklung der EUBAM-Mission (European Union Border Assistance Mission) in Libyen erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/280). Unter anderem fragen die Abgeordneten nach Problemen und Defiziten und nach der Zahl der Mitglieder der Mission sowie danach, in welchem Verhältnis die bislang angefallenen Kosten zur Sicherung von EUBAM zu den Gesamtkosten stehen. Zudem soll die Bundesregierung Auskunft geben, welche privaten Sicherheitsdienste ihrer Kenntnis nach von der EUBAM-Mission in Anspruch genommen werden.