+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausbaukorridore für erneuerbare Energien

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 15.01.2014 (hib 017/2014)

Berlin: (hib/HLE) Die laut Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD verringerten Ausbaukorridore für erneuerbare Energien im Vergleich zur früheren Planung sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/266). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, welche Auswirkungen die verringerten Ausbaukorridore auf die Netzausbauplanung für Höchstspannungsleitungen haben und ob der Ausbau sämtlicher im Bundesbedarfsplangesetz vorgesehener Höchstspannungsleitungen überhaupt noch notwendig ist.