+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bundesverkehrswegeplan unter der Lupe

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 05.02.2014 (hib 055/2014)

Berlin: (hib/MIK) Über den Bundesverkehrswegeplan 2015 und die Verkehrsprognose 2030 will sich die Fraktion Die Linke erneut in einer Kleinen Anfrage (18/410) informieren. Die Abgeordneten interessiert unter anderem, welche Projekte bei Bundeswasserstraßen, Bundesfernstraßen und bei den Schienenwegen des Bundes für den Bundesverkehrswegeplan 2015 angemeldet wurden. Darüber hinaus wollen die Abgeordneten wissen, wann die Verkehrsprognose 2030 veröffentlicht wird und warum dies nicht schon Ende 2013 geschehen ist.