+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fonds „Heimerziehung in der DDR“

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage - 14.02.2014 (hib 076/2014)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Die Linke fordert Informationen über die Entwicklung des Fonds „Heimerziehung in der DDR“. In einer Kleinen Anfrage (18/468) will sie unter anderem wissen, wie sich der Zufluss und Abfluss an Mitteln seit Einrichtung des Fonds entwickelt hat, für welche Sachleistungen die Mittel genutzt wurden und wie groß die Verwaltungskosten waren. Zudem erkundigt sie sich nach der Zahl der Berater in den Anlauf- und Beratungsstellen und der Zahl der geführten Beratungsgespräche.