+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beiratswahlen zur Briefmarkengestaltung

Finanzen/Wahlvorschlag - 19.02.2014 (hib 091/2014)

Berlin: (hib/HLE) Die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD haben einen gemeinsamen Wahlvorschlag (18/567) zur Wahl der Mitglieder des Beirates für die grafische Gestaltung der Sonderpostwertzeichen beim Bundesministerium der Finanzen (Kunstbeirat) vorgelegt. Gewählt werden Klaus Brähmig (CDU/CSU-Fraktion) und Martin Dörmann (SPD-Fraktion). Als Stellvertreter sind Gitta Connemann (CDU/CSU-Fraktion) und Hiltrud Lotze (SPD-Fraktion) vorgesehen.

Für den Beirat zur Auswahl von Themen für die Sonderpostwertzeichen ohne Zuschlag beim Bundesministerium der Finanzen (Programmbeirat) schlagen die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD in einem gemeinsamen Wahlvorschlag (18/564) Karl Holmeier und Ulrich Petzold (beide CDU/CSU-Fraktion) sowie Joannes Kahrs und Christian Petry (beide SPD-Fraktion) vor. Stellvertreter sollen Gitta Connemann sowie Patricia Lips (beide CDU/CSU-Fraktion) sowie Sonja Steffen und Hans-Ulrich Krüger (beide SPD-Fraktion) werden.

Die Wahlen sollen in der Sitzung des Deutschen Bundestages am Donnerstag stattfinden.