+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Liberalisierung des Fernbusverkehrs

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 26.02.2014 (hib 103/2014)

Berlin: (hib/HLE) Wie sich der innerdeutsche Fernbusmarkt ein Jahr nach Inkrafttreten der Gesetzesänderung zur Deregulierung des Fernbusmarktes entwickelt hat, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/545) erfahren. Gefragt wird auch, ob strukturschwache Regionen oder touristische Ziele vom Fernbusverkehr profitieren. Die Verkehrssicherheit und die sozialen Standards des Personals werden ebenfalls thematisiert. Im Vorwort zur Kleinen Anfrage wird unter Bezug auf eine Studie geschrieben, langfristig könnten bis zu zehn Prozent aller Reisenden Fernlinienbusse benutzen.