+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

EEG-Umlage und Kraft-Wärme-Kopplung

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 27.03.2014 (hib 158/2014)

Berlin: (hib/HLE) Welche Auswirkungen die geplante Aufhebung der Befreiung von selbst genutztem Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) von der Umlage nach dem Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) haben könnte, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen von der Bundesregierung in einer Kleinen Anfrage (18/901) erfahren. Dazu werden zahlreiche Angaben erwartet, etwa die Entwicklung der Zahl der KWK-Anlagen und die Menge des selbst verbrauchten Stroms.