+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Arbeitsbedingungen in der Hotelbranche

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 20.05.2014 (hib 261/2014)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat eine Kleine Anfrage (18/1389) zu den Arbeitsbedingungen im Hotel-und Gaststättengewerbe gestellt. Darin fragt sie die Bundesregierung unter anderem, wie sich das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt in dieser Branche seit 2010 entwickelt hat und wie viele Beschäftigte trotz abgeschlossener Berufsausbildung für einen Stundenlohn von unter 8,50 Euro arbeiten. Ferner will sie wissen, wie viele Beschäftigte voraussichtlich von dem geplanten gesetzlichen Mindestlohn ab 2015 profitieren werden.