+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Digitale Komponenten im Reaktorschutz

Inneres/Antwort - 21.05.2014 (hib 264/2014)

Berlin: (hib/STO) Der Bundesregierung liegen Informationen vor, dass in Atomkraftwerken in Frankreich, Großbritannien, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Tschechien, der Ukraine und Ungarn digitale Komponenten im Reaktorschutz eingesetzt werden. Wie die Regierung in ihrer Antwort (18/1412) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/1245) weiter schreibt, sind nach den ihr vorliegenden Informationen „in verschiedenen Kernkraftwerken der Nachbarstaaten für einige spezielle Auslegungsstörfälle kurzfristig Handmaßnahmen zur Beherrschung erforderlich“. Dies betreffe auch die in Frankreich in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke sowie die Atomkraftwerke Doel-1/-2 und Tihange-1 in Belgien.