+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Weiterentwicklung der Gemeinschaftsaufgabe

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 04.06.2014 (hib 301/2014)

Berlin: (hib/EIS) Die Weiterentwickelung der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) zur Gemeinschaftsaufgabe Ländliche Entwicklung ist Ziel des Koalitionsvertrages von CDU/CSU und SPD. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert die Bundesregierung in einer Kleinen Anfrage (18/1537) auf, einen Zeitplan für die geplante Neustrukturierung vorzulegen. Darüber hinaus soll unter anderem benannt werden, wer an der Reform beteiligt werden soll und ob Förderbereiche entfallen. Die GAK wird derzeit mit 600 Millionen Euro aus Bundesmitteln und 400 Millionen Euro aus Mitteln der Bundesländer finanziert. Damit werden Maßnahmen in den Bereichen Landwirtschaft, Küstenschutz und ländliche Räume gefördert.