+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mediationsverfahren unter der Lupe

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 05.06.2014 (hib 305/2014)

Berlin: (hib/MIK) Die Probleme des Mediationsverfahrens zur Zukunft des Landwehrkanals in Berlin sind Thema einer Kleinen Anfrage (18/1599) der Fraktion Die Linke. Die Abgeordneten interessiert unter anderem, wie hoch die Gesamtkosten des Mediationsverfahrens waren und ob es zutreffend sei, dass der Auftrag dafür „freihändig“ vergeben wurde.