+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kohlendioxidvermeidung durch KfW-Programme

Wirtschaft und Energie/Antwort - 24.06.2014 (hib 332/2014)

Berlin: (hib/HLE) Durch die verschiedenen Programme der KfW-Bankengruppe zum energieeffizienten Sanieren von Gebäuden wurden von 2009 bis zum 30. April 2014 rund 3,9 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart. Durch die KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen kam es zu einer weiteren Einsparung in dem Zeitraum in Höhe von 553.200 Tonnen Kohlendioxid. Dies berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/1751) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/1527). Nach Angaben der Bundesregierung werden die Maßnahmen im Rahmen von Strichprobenkontrollen überprüft.