+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umsetzung des EHAP in Deutschland

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 01.07.2014 (hib 347/2014)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (18/1879) zur Umsetzung des Europäischen Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP) in Deutschland gestellt. Für Deutschland stehen daraus 79 Millionen Euro bis 2020 zur Verfügung. Die Linke fragt die Bundesregierung unter anderem, wie der EHAP die Zielgruppe definiert, welche konkreten Aktivitäten als förderwürdig gelten und wie zivilgesellschaftliche Akteure in die Umsetzung eingebunden werden sollen.