+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen zu Ultraschallgeräten

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 10.07.2014 (hib 371/2014)

Berlin: (hib/MIK) Die Erarbeitung der Verordnung nach § 5 des Gesetzes zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung zum Betrieb und Einsatz von Geräten zu gewerblichen kosmetischen Zwecken ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2035). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wann mit der Vorlage einer Verordnung zu rechnen ist und in welcher Weise die Bundesregierung die Anwendung von Ultraschallgeräten regulieren will.