+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gemeinsame Polizei- und Zolloperationen

Inneres/Kleine Anfrage - 11.07.2014 (hib 372/2014)

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft darüber, welche gemeinsamen Zolloperationen, gemeinsamen Polizeioperationen oder gemeinsamen Zoll- und Polizeioperationen nach Kenntnis der Bundesregierung mit Behörden der EU-Mitgliedstaaten im ersten Halbjahr 2014 stattgefunden haben. In einer Kleinen Anfrage (18/1989) erkundigt sie sich zudem, welche neuen bilateralen oder multilateralen Abkommen im Bereich Justiz und Inneres welche Behörden der Bundesregierung im ersten Halbjahr 2014 mit Regierungen welcher Länder verhandelt oder erfolgreich abgeschlossen haben. Auch will sie unter anderem wissen, aus welchen Gründen die neuen Abkommen aus Sicht der Bundesregierung erforderlich sind.