+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Doppelförderung bei der Kalifusion

Wirtschaft und Energie/Antwort - 24.07.2014 (hib 388/2014)

Berlin: (hib/HLE) Im Rahmen des sogenannten Kalifusionsvertrages von 1993 ist es nicht zu Doppelförderungen im Zusammenhang mit dem Investitionszulagengesetz gekommen. Darauf weist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/2092) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/1716) unter Berufung auf Angaben der EU-Kommission hin.