+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

G6-Treffen der Innenminister

Inneres/Antwort - 31.07.2014 (hib 397/2014)

Berlin: (hib/STO) Die Tagesordnung eines zweitätigen Treffens der Innenminister der sechs einwohnerstärksten EU-Staaten (G6) im Juni dieses Jahres in Barcelona ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/2175) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/2047). Danach fand am ersten Sitzungstag ein Austausch zum Thema Entwicklung und Perspektiven der G6 statt. Anschließend sei im Rahmen des Abendessens gemeinsam mit Vertretern der USA, der Europäischen Kommission und dem stellvertretenden Direktor der EU-Grenzschutzagentur Frontex das Thema „Kampf gegen irreguläre Migration“ besprochen worden. Der zweite Sitzungstag, an dem laut Antwort ebenfalls Vertreter der USA und der Europäischen Kommission teilnahmen, wurde den Angaben zufolge mit dem Thema Terrorismusbekämpfung eröffnet. „Danach standen die Themen Kampf gegen Drogenhandel über den Atlantik und Zusammenarbeit EU-USA bei Innenthemen auf der Tagesordnung“, heißt es in der Antwort weiter.