+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Flugreisen in Krisengebieten

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 13.08.2014 (hib 409/2014)

Berlin: (hib/HLE) Um die Sicherheit von Flugreisenden in Krisengebieten und besonders um den mutmaßlichen Abschuss von Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ostukraine geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2273). Die Bundesregierung soll angeben, welche Hinweise sie auf Luftabwehrsysteme und Waffensysteme für den Luftkampf in den umkämpften Gebieten der Ostukraine hatte. Außerdem wird danach gefragt, ob das Auswärtige Amt im Rahmen der Reisewarnungen künftig auch Überflüge von potenziellen Kriegs- und Krisengebieten berücksichtigen und bewerten wird.