+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wartezeiten in der Psychotherapie

Gesundheit/Kleine Anfrage - 15.08.2014 (hib 413/2014)

Berlin: (hib/JOH) Die oft sehr langen Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (18/2263) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. So wollen die Abgeordneten wissen, welche Daten ihr hierzu neben einer aktuellen Studie der Wochenzeitung „Die Zeit“ vorliegen, welche Wartezeiten sie für angemessen hält und wie sie die Umsetzung des Versorgungsstrukturgesetzes für die gesetzliche Krankenversicherung beurteilt. Außerdem fragen sie, ob die Bundesregierung im Rahmen des so genannten kleinen Versorgungsgesetzes, mit welchem unter anderem die Wartezeiten auf einen Facharzttermin verkürzt werden sollen, auch eine spezifische Regelung zur Verkürzung der Wartezeiten bei Psychotherapeuten plant.