+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach befristeten Jobs

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 15.08.2014 (hib 416/2014)

Berlin: (hib/CHE) Befristete Arbeitsverhältnisse stehen im Zentrum einer Kleinen Anfrage (18/2320) der Fraktion Die Linke. Darin möchte die Fraktion Auskunft darüber, wie sich die Zahl solcher Beschäftigungsformen in den einzelnen Bundesländern in den vergangenen 20 Jahren entwickelt hat. Sie fragt aber unter anderem auch danach, wie viele Neueinstellungen nur befristet erfolgen, welche anschließend durch einen befristeten Vertrag ersetzt werden und in welchen Branchen es den höchsten Anteil befristeter Arbeitsverhältnisse gibt.