+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beweissicherungs- und Dokumentationsfahrzeug

Inneres/Antwort - 25.08.2014 (hib 426/2014)

Berlin: (hib/STO) „Beweissicherungs- und Dokumentationskraftwagen“ (BeDoKw) der Polizei sind Thema der Antwort der Bundesregierung (18/2292) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/2190). Wie die Abgeordneten darin schrieben, haben die Bereitschaftspolizeien der Länder 52 neue BeDoKw beschafft, um Versammlungen und Aufzüge aus der Distanz besser überwachen und kontrollieren zu können. Laut Antwort der Bundesregierung wurden die BeDoKw für die Bereitschaftspolizeien der Länder „in den Jahren 2007 und 2009 beauftragt“. Die Auslieferung sei in den Jahren 2009 bis 2011 erfolgt. Die Kosten pro Fahrzeug betrugen den Angaben zufolge 180.000 Euro. Bezahlt worden seien die Fahrzeuge durch den Bund.