+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

900 Millionen Euro für Straßenerhaltung

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 26.08.2014 (hib 429/2014)

Berlin: (hib/MIK) In den vergangenen Jahren sind die jeweils zu Jahresbeginn zur Verfügung gestellten Bundesfernstraßenmittel von der Auftragsverwaltung des Landes Brandenburg im Rahmen des Haushaltsvollzuges vollständig ausgeschöpft worden. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/2368) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2246). Für die Erhaltungsinvestitionen an Bundesfernstraßen habe der Bund dem Land Brandenburg von 2003 bis 2013 rund 900 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, heißt es weiter. Eine Auflistung der daraus finanzierten Einzelmaßnahmen liege der Regierung nicht vor.