+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Tarnfirmen der Nachrichtendienste

Inneres/Kleine Anfrage - 08.09.2014 (hib 442/2014)

Berlin: (hib/PK) Über mögliche Tarnfirmen oder Tarneinrichtungen der deutschen Geheimdienste will die Fraktion Die Linke näher informiert werden. Neben dem Einsatz von Informanten bedienten sich die Nachrichtendienste des Bundes auch der Tarneinrichtungen in Form von Firmen oder Vereinen, heißt es in einer Kleinen Anfrage (18/2441) der Fraktion. Gefragt wird unter anderem nach den rechtlichen Grundlagen dafür.