+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Beitragsnacherhebung bei Gewerkschaften

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 06.10.2014 (hib 492/2014)

Berlin: (hib/CHE) Die Frage der Beitragsnacherhebung bei der Tarifgemeinschaft „Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen“ (CGZP) steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (18/2636) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Abgeordneten fragen unter anderem nach der Zahl der Betriebsprüfungen in Verleihfirmen durch die Deutsche Rentenversicherung infolge der Tarifunfähigkeit der CGZP. Außerdem wollen sie wissen, wie viele Beitragsbescheide für wie viele Verleihfirmen nach dem CGZP-Urteil des Bundesarbeitsgerichts erlassen wurden.