+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Geldanlage bei Sozialversicherungen

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 06.10.2014 (hib 492/2014)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (18/2692) zu den finanziellen Reserven der Sozialversicherungen gestellt. So will sie von der Bundesregierung unter anderem erfahren, bei welchen Trägern das Bundesversicherungsamt (BVA) riskante Geldanalagepraxen festgestellt hat. Ferner interessieren sich die Abgeordneten dafür, welche Anlagesumme von sogenannten „Klumpenrisiken“ betroffen sind, die das BVA bei 34 Sozialversicherungsträgern festgestellt hat.