+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Evonik spendet an CDU und SPD

Bundestagsnachrichten/Unterrichtung - 22.10.2014 (hib 530/2014)

Berlin: (hib/PK) Das börsennotierte Spezialchemieunternehmen Evonik Industries AG aus Essen hat die beiden Parteien CDU und SPD mit Großspenden bedacht. Am 24. September 2014 ging zugunsten der SPD eine Spende des Konzerns in Höhe von 90.000 Euro ein, zugunsten der CDU eine Zuwendung in Höhe von 70.000 Euro, wie aus einer Unterrichtung (18/2941) des Bundestagspräsidenten hervorgeht.

Gemäß Parteiengesetz sind Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 Euro übersteigen, dem Bundestagspräsidenten anzuzeigen und von diesem als Bundestagsdrucksache zu veröffentlichen.