+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kaum Daten zu Beschäftigten

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antwort - 24.10.2014 (hib 534/2014)

Berlin: (hib/ROL) Zum Anteil befristet Beschäftigter sowie unbefristet Beschäftigter unter den hauptberuflich Beschäftigten bei der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung liegen keine aktuellen „Angaben in den gewünschten Formaten“ vor. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/2924) auf die Kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen (18/2638).

In ihrer Vorbemerkung schreibt die Bundesregierung, dass sie einer soliden Datenbasis für das wissenschaftliche Personal hohe Bedeutung beimesse. Die amtliche Statistik hierzu werde aktualisiert. Die Ergebnisse werden laut Bundesregierung voraussichtlich im Mai 2015 publiziert werden.