+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hermesbürgschaften und Tierschutz

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 17.11.2014 (hib 589/2014)

Berlin: (hib/HLE) Hermesbürgschaften für Tierhaltungsanlagen sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/2928). Die Abgeordneten wollen unter anderem erfahren, welche Hermesbürgschaften für Tierhaltungsanlagen Deutschland seit September 2013 übernommen hat. Außerdem soll die Bundesregierung angeben, ob sie ausschließen kann, dass Produkte aus mit Hermesbürgschaften abgesicherten Anlagen auf den deutschen Markt kommen, wenn sie nicht nach deutschen Tierschutzstandards produziert wurden.