+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Strompreise in der chemischen Industrie

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 17.11.2014 (hib 589/2014)

Berlin: (hib/HLE) Nach den Strompreisen in der chemischen Industrie erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/3129). Gefragt wird nach der Zahl der Firmen, der Zahl der Arbeitsplätze, der Menge des von den Unternehmen selbst produzierten und des verbrauchten Stroms. Außerdem erwarten die Abgeordneten Angaben über Anträge der Unternehmen zur Strompreiskompensation.