+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wirtschaftsfaktor Reisemobiltourismus

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 21.11.2014 (hib 598/2014)

Berlin: (hib/HLE) Um den Wirtschaftsfaktor Reisemobiltourismus geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/3227). Gefragt wird nach Angaben zu ausländischen und inländischen Urlaubern, die mit dem Reisemobil in Deutschland Urlaub machen, nach den wirtschaftlichen Effekten des Reisemobiltourismus und nach Förderprogrammen. Im Vorwort zur Kleinen Anfrage verweist die Fraktion auf eine Untersuchung, die ergeben habe, dass das Reisen mit dem Reisemobil mit geringeren Kohlendioxid-Emissionen verbunden sei als das Reisen mit dem Flugzeug oder dem Pkw mit Hotelübernachtung.