+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Qualitätswettbewerb in Krankenhäusern

Gesundheit/Kleine Anfrage - 17.11.2015 (hib 603/2015)

Berlin: (hib/PK) Mit den Wirkungen des Wettbewerbs in Krankenhäusern befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/6537). Die Bundesregierung wolle in den Kliniken eine qualitätsorientierte Vergütung einführen. Ein marktwirtschaftliches Engagement solle also die Qualität der Leistungen erhöhen. Es bestünden jedoch Zweifel, ob dieses Ziel so erreicht werden könne. Die Abgeordneten wollen nun unter anderem wissen, welche Gründe aus Sicht der Regierung für die Einführung des Qualitätswettbewerbs sprechen.