+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Möglichkeiten zum Energiesparen

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 26.11.2015 (hib 624/2015)

Berlin: (hib/HLE) Was die Bundesregierung unternimmt, um die Energieversorgung einkommensschwacher Haushalte zu sichern und ihnen Energiesparmöglichkeiten aufzuzeigen, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/6728) wissen. Die Bundesregierung soll angeben, wie stark die Strompreise in den Grundversorgungstarifen in den vergangenen zehn Jahren gestiegen sind und wie es mit Beratungsangeboten zum Einsparen von Energie aussieht. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage stellen die Abgeordneten fest, der beste Schutz gegen hohe Strom- und Heizkostenabrechnungen sei ein geringer Energieverbrauch.