+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Manipulationsverfahren bei RFID-Chips

Inneres/Antwort - 01.12.2015 (hib 630/2015)

Berlin: (hib/STO) Verfahren zur Fälschung von elektronischen Ausweisdokumenten unter Manipulation der enthaltenen RFID-Chips sind ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/6761) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6594). Danach kommen als mögliche Manipulationsverfahren aus Sicht der Bundesregierung das „Klonen von RFID-Chips“, das Verfälschen von Inhalten auf den Chips und das Simulieren solcher Chips in Betracht.