+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

VW: Abweichungen erklären

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 02.12.2015 (hib 634/2015)

Berlin: (hib/MIK) Der „VW-Skandal“ ist Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6791). Die Bundesregierung soll unter anderem mitteilen, wie sie die großen Abweichungen bei den Emissionen von Stickoxiden einerseits im Rollprüfstand andererseits im realen Fahrbetrieb erklärt und ob es zutreffend ist, dass ausschließlich die illegale Verwendung von Abschalteinrichtungen sanktionsbewehrt ist.