+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Auswirkungen der Schiefergas-Förderung

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 12.01.2015 (hib 012/2015)

Berlin: (hib/MIK) Die Bedrohung Sozialer Menschenrechte bei der Förderung von Schiefergas durch das Fracking-Verfahren und die Verantwortung Deutschlands sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/3658). Die Bundesregierung soll mitteilen, in welchen europäischen Ländern derzeit Bohrungen zur Aufsuchung oder Förderung von Schiefergas stattfinden und welche Kenntnisse sie hat hinsichtlich der Auswirkungen dieser Bohrungen auf Mensch und Umwelt. Weiter interessiert die Abgeordneten unter anderem, welche europäischen und nationalen Umweltbestimmungen für die Probebohrungen und Förderung von Schiefergas derzeit anwendbar sind.