+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Anbietertest für Atomfirma URENCO

Wirtschaft und Energie/Antwort - 14.01.2015 (hib 020/2015)

Berlin: (hib/HLE) Mit einem Anbietertest wollen die Eigentümer der Firma URENCO, darunter auch deutsche Energiekonzerne, herausfinden, wie große das Interesse potenzieller Erwerber an Anteilen der Firma wäre. Wie die Bundesregierung in einer Antwort (18/3649) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/3249) weiter mitteilt, wird sie möglichen Änderungen an der Anteilsstruktur von URENCO nur zustimmen, wenn klargestellt ist, „dass auch weiterhin nukleare Nichtverbreitung, Sicherung der Technologie und wirtschaftliche Stabilität bei URENCO sichergestellt sind“. Die Firma betreibt Urananreicherungsanlagen unter anderem in der nordrhein-westfälischen Stadt Gronau.