+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Deutsch-armenische Beziehungen

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 18.02.2015 (hib 084/2015)

Berlin: (hib/AHE) Nach den deutsch-armenischen Beziehungen erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/3970). Die Abgeordneten fragen unter anderem nach den Schlussfolgerungen und Konsequenzen der Bundesregierung aus der innenpolitischen Entwicklung des Landes in den vergangenen Jahren sowie „aus der gegenwärtigen politischen Lage in der südkaukasischen Region“ - auch im Licht der Anerkennung des Referendums auf der Krim durch den Präsidenten Armeniens. Weitere Fragen zielen auf den Berg-Karabach-Konflikt, die Beziehungen Armeniens zu Aserbaidschan und der Türkei sowie auf das Gedenken und die geplanten Veranstaltungen „zum 100. Jahrestag des Beginns des Völkermords an den Armenierinnen und Armeniern“.