+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Vorteile durch Umweltabkommen

Wirtschaft und Energie/Antwort - 20.02.2015 (hib 088/2015)

Berlin: (hib/HLE) Die Bundesregierung erwartet ökonomische Vorteile aus dem geplanten Abkommen zwischen 14 Staaten zur Liberalisierung des Handels mit Umweltgütern (Environmental Goods Agreement - EGA). Aus deutscher Perspektive seien ökonomische Vorteile insoweit zu erwarten, als Deutschland zum Beispiel im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus für energiesparende Technologien beziehungsweise im Bereich erneuerbare Energien modernste Technologien anbieten könne, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/3989) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/3687).