+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regulatorische TTIP-Kooperation

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 02.03.2015 (hib 108/2015)

Berlin: (hib/HLE) Um die regulatorische Kooperation im geplanten europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen TTIP geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/4037). Der Begriff bedeutet nach Angaben der Fraktion, dass bestehende Regeln kompatibel gemacht werden sollen, ohne Standards zu schwächen oder die Regulierungsrechte von Parlamenten und Gebietskörperschaften einzuschränken. Die Fraktion will unter anderem wissen, wie die Bundesregierung in diesen Teil der Verhandlungen mit den USA eingebunden ist.