+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Agrarhandel mit der Ukraine

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 17.03.2015 (hib 141/2015)

Berlin: (hib/EIS) Der Umfang der Im- und Exporte von Agrarprodukten zwischen der Bundesrepublik und der Ukraine während der vergangenen zehn Jahre interessiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/4292). In einer Nachfrage bezogen auf eine frühere Kleine Anfrage (18/3774) zum Thema Landgrabbing und der darauf folgenden Antwort (18/3925) der Bundesregierung will die Fraktion zudem wissen, um welche Agrarprodukte es sich hauptsächlich handelt. Darüber hinaus soll unter anderem eine Übersicht über Projekte und Fördersummen der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) im Bereich der Landwirtschaft in der Ukraine gegeben werden, die nach Jahr und Projekten aufgeschlüsselt werden soll.