+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Noch keine Prognose möglich

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 23.03.2015 (hib 156/2015)

Berlin: (hib/MIK) Erst nach Verabschiedung des neuen Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen auf Basis des Bundesverkehrswegeplans 2015 (BVWP 2015) kann eine verbindliche Straßenverkehrsprognose 2030 veröffentlicht werden. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/4313) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/4125). Darin gibt die Bundesregierung auch einen Überblick über die nachgeforderten Projekte für den (BVWP 2015).