+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Neubau der BND-Zentrale in Berlin

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 24.04.2015 (hib 216/2015)

Berlin: (hib/JOH) Die Sicherheit und Kostenentwicklung beim Neubau der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Berlin ist Thema einer Kleinen Anfrage (18/4639) der Fraktion Die Linke. Die Abgeordneten wollen mittels eines umfassenden Fragekatalogs unter anderem erfahren, wie sich die Bau- und Planungskosten sowie die Ausführungs- und Fertigstellungsfristen im Verhältnis zur Planung seit dem Jahr 2006 entwickelt haben und wie hoch die derzeitigen Gesamtkosten geschätzt werden. Außerdem interessiert sie, welche Abteilungen ausländischer Nachrichtendienste, Institutionen oder anderer Behörden aktuell oder künftig in welcher Personalstärke in der neuen Zentrale regelmäßig oder unregelmäßig vertreten sein werden. Zudem fragt die Fraktion nach Ursachen, Hintergründen und Folgen des im März aufgetretenen schweren Wasserschadens auf der Baustelle.