+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

„Blockupy-Proteste in Frankfurt am Main“

Inneres/Kleine Anfrage - 28.04.2015 (hib 220/2015)

Berlin: (hib/STO) Um „Blockupy-Proteste in Frankfurt am Main“ geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/4665). Wie die Fraktion darin schreibt, probestierten Zehntausende Mitte März 2015 in Frankfurt am Main „anlässlich der Eröffnung des Neubaus der Europäischen Zentralbank gegen kapitalistische Spar und Verarmungspolitik“. Die mediale Berichterstattung über die Blockupy-Demonstration im Jahr 2015 sei von Berichten über Gewalt vonseiten eines Teils der Demonstranten gekennzeichnet, heißt es in der Vorlage weiter. Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, wie viele Angehörige der Bundespolizei anlässlich der Blockupy-Proteste in Einsatz waren.