+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mindestlohn in Callcentern

Arbeit und Soziales/Antwort - 30.04.2015 (hib 229/2015)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung hat keine Erkenntnisse über die Umsetzung des Mindestlohns in der Callcenter-Branche. Das schreibt sie in ihrer Antwort (18/4646) auf eine Kleine Anfrage (18/4388) der Fraktion Die Linke. Darin heißt es weiter, dass bei der Mindestlohn-Hotline bisher 1,4 Prozent (589 Anrufe bis 27. März 2015) der Anrufe die Callcenter-Branche betrafen.