+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

170 Gebote eingereicht für Photovoltaik

Wirtschaft und Energie/Antwort - 27.05.2015 (hib 271/2015)

Berlin: (hib/HLE) In der ersten Ausschreibungsrunde der Pilotausschreibungen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen wurden 170 Gebote eingereicht. Das gesamte Gebotsvolumen habe 714.459 Kilowatt betragen, erklärt die Bundesregierung in der Antwort (18/4874) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/4740). Nur 2.699 Kilowatt gingen auf Gebote von eingetragenen Genossenschaften zurück. Der weit überwiegende Teil der Gebote (nach Kilowatt) wurden von Firmen in der Rechtsform einer GmbH oder einer GmbH & Co. KG abgegeben.