+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausmaß der Wochenendarbeit

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 29.05.2015 (hib 275/2015)

Berlin: (hib/PK) Mit dem Ausmaß von Samstags- und Wochenendarbeit befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/4942). Mit einem Anteil von 54 Prozent Wochenendarbeit liege Deutschland laut „Stressreport“ von 2012 knapp über dem EU-Durchschnitt. Insbesondere Geringverdiener seien laut einem Zeitungsbericht von Wochenendarbeit betroffen. Die Abgeordneten wollen nun von der Bundesregierung mehr Fakten zum Thema Wochenendarbeit bekommen und fragen unter anderem nach den betroffenen Branchen und Beschäftigungsgruppen.