+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Auswertungen Kostensteigerungen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 08.06.2015 (hib 285/2015)

Berlin: (hib/MIK) Der Bundesregierung liegen keine differenzierten Auswertungen der Kostenentwicklungen bei Bundesfernstraßenprojekten vor. Dies geht aus ihrer Antwort (18/5018) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/4848) hervor.

Gründe für Kostensteigerungen seien unter anderem allgemeine Baupreissteigerungen (2001 bis 2014: 25 Prozent), geänderte Vorschriften und Richtlinien sowie inhaltliche Änderungen und Erweiterungen beim Projekt. Weitere Gründe seien erhöhte Anforderungen hinsichtlich der notwendigen Lärmschutzmaßnahmen und zusätzliche technische Anforderungen, heißt es in der Antwort.