+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sicherungsverfilmung von Kulturgut

Inneres/Kleine Anfrage - 17.06.2015 (hib 312/2015)

Berlin: (hib/STO) „Sicherungsverfilmung und Digitalisierung von Kulturgut im Barbarastollen“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/5147). Wie die Fraktion darin schreibt, dient „der Zentrale Bergungsort der Bundesrepublik Deutschland, der Barbarastollen in Oberried bei Freiburg, (…) als kulturelles Gedächtnis der Nation“. Um der „völligen Vernichtung von Kulturgütern im Katastrophenfall entgegenzuwirken“, würden diese im Barbarastollen durch Sicherungsverfilmungen gesichert. Wissen wollen die Abgeordneten unter anderem, welche Art von Kulturgütern im Barbarastollen archiviert und wo die Materialien „sicherungsverfilmt“ werden.